Einlösen von Geburtstagsgutscheinen

Nach dem wir mit Hajo und Horst schöne runde Geburtstage gefeiert haben, waren wir jetzt dran unsere Geschenkgutscheine einzulösen.
So starteten wir mit Horst am Freitag, 06.09.2019 zu einer Drachenbootfahrt über die Flüsse von Leipzig. Gestartet wurde im Stadthafen. Über den Elstermühlgraben kamen wir am Palmengartenwehr vorbei zur Weißen Elster und bogen in den Karl-Heine-Kanal ab. Diesen fuhren wir bis zum Stelzenhaus, wo wir das Drachenboot drehten und auf dem Rückweg noch einen Abstecher ins Elsterflutbett unternahmen. Gesteuert wurde das Drachenboot durch unsere Muskelkraft und durch einen Guide, der uns viele Dinge über die Entstehung der Flüsse in Leipzig erzählte.
Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten im Paddeln kamen wir aber dann ganz gut zurecht und waren nach ca. 2 Stunden am Ausgangspunkt zurück. Dort gönnten wir uns einen kleinen Imbiss und ließen den Tag mit Horst gemütlich ausklingen.
Eine Woche am Samstag, 14.09.2019 später starten wir mit Hajo als Hauptperson zu einer Oldtimerbus- Stadtrundfahrt. Eigentlich sollte es der Postbus sein, aber dieser hatte eine Reifenpanne und wir durften im Mercedes-Cabriolet-Bus fahren. Zum Glück spielte das Wetter mit. Wir fuhren quer durch die Stadt von Grünau aus. Die Marketenderin gab uns viele Einblicke ins Leipzig und ins sächsische. Auch wir als Leipziger bekamen noch einige neue Informationen. Die Tour endete in Lützschena, wo Jeanette und Heiko zu einem gemütlichen Ausklang am Grill eingeladen hatten.
Kaj Krüger

HCLG-Vereinsfest mit einigen Überraschungen

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 24. August unser diesjähriges Vereinsfest statt und unter der bewährten Regie von Claudia Huxhagen blieben kaum Wünsche offen. Schon gute Tradition dabei ist unser Mixed-Turnier, bei dem Jung und Alt, Groß und Klein, Oberliga- und Elternhockeyspieler gemeinsam auf dem grünen Rasen stehen und ihre Kräfte messen können. Diesmal ging unter sechs Mannschaften das Team um Ehrenratsmitglied Andreas „Rewi“ Rewald als Sieger vom Platz. Geleitet wurde das Turnier souverän von Lena Tröllsch am Mikrofon; erfreulich war, dass eine ganze Reihe junge Hockeyeulen sich an der Schiri-Pfeife ausprobiert haben. Einziger Wermutstropfen blieb dabei die Verletzung von Herrenspieler Jens Hofmann, der damit leider in der Oberligahinrunde ausfällt und dem wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen!
Aber auch neben dem Rasen wurde einiges geboten. Am erfreulichsten für alle Vereinsmitglieder war sicher die Wiedereröffnung der „Kurzen Ecke“ unter den neuen Betreibern um Jenny Schramm, von Präsident Jörg Hofmann herzlichst begrüßt und vom gut besuchten Seniorenstammtisch um Ehrenpräsident Ingolf Heßler sofort ausgiebig getestet. Wieder mit dabei war auch die Sparkasse Leipzig mit einem Stand. Und die Sparkasse war es auch, die zur Siegerehrung für große Beifallsstürme sorgte, als sie einen Spendenscheck in Höhe von 2500,-€ zur Sanierung unserer Tribüne an den HCLG übergab. Herzlichen Dank dafür! Eine weitere, wenn auch etwas kleinere Finanzspritze gab es für unseren jüngsten Hockeyspieler: die Senioren spendeten 200,-€ aus ihrer Mannschaftskasse an den Nachwuchs, übergeben von Andreas Rewald an unseren Präsidenten.

Größter Magnet neben dem Spielfeld war aber auf jeden Fall wieder der Cocktailwagen unter Regie unserer Damenspielerin Claudia Höhne, der bis zuletzt sehr gut frequentiert war. Aber auch Kuchen- und Waffelstand, Popcorn und Flohmarkt – alles liebevoll betreut von den Eltern unserer kleinen Hockeyeulen – und vor allem der Bastelstand unseres Elternhockeyteams (diesmal wurden Einkaufsbeutel mit Eulenmotiven selbst gestaltet) sorgten für reichlich Andrang durch unsere jüngeren Hockeyspieler.
Als Fazit lässt sich feststellen, dass alle Lindenauer Hockeyeulen, Familien, Freunde und Gäste des HCLG einen wunderschönen Tag gemeinsam verbracht haben und ein riesengroßes Dankeschön dafür an alle Helfer und an Claudia Huxhagen geht.

Masters EM Hockey in Rotterdam und Krefeld

„Alter schützt vor Hockey nicht“ – und so erleben die Masters so einen Zulauf, dass mittlerweile die EM wegen des großen Starterfeldes zweigeteilt in Rotterdam (Ü35, Ü40, Ü45) und Krefeld (Ü50, Ü55) stattfindet.
So war Deutschland in der letzten Juliwoche in Rotterdam mit der maximalen Anzahl von sechs Auswahlteams vertreten. Am erfolgreichsten waren dabei die Herren Ü35 und Ü45 mit Silber sowie die Damen Ü40, die jeweils mit einer Bronzemedaille heimkehrten.
Die Leipziger Farben vertrat dabei im Ü45-Team unsere Susanne Conradi. Leider war die Damenmannschaft der über 45-jährigen beim Turnier nicht gerade vom Glück verfolgt, sowohl im Halbfinale als auch im Spiel um Bronze unterlag man nach Unentschieden im Penalty-Shoot-Out. So blieb leider am Ende nur der undankbare 4. Platz.
Auf eine bessere Ausbeute hoffen die deutschen Teams bei den am Donnerstag, dem 8. August, beginnenden Ü50- und Ü55-Masters-EM in Krefeld, hier sind mit Andrea Wiebicke (Ü55) und Manuela Illgen (Ü50) gleich zwei Lindenauerinnen am Start und kämpfen mit ihren Teams um Medaillen. Wir drücken die Daumen!

2. Käuzchen-Cup

Am Samstag, den 25.11.2017, fand das 2. Miniturnier des HCLG statt. In der Friesen-Halle versammelten sich 57 Kinder aus 7 Vereinen. Zu Gast waren die Teams aus Borna, Magdeburg, Chemnitz und den Ortsnachbern Tresenwald, LSC und ATV.

Eine schöne Gelegenheit für die Jüngsten (8 Jahre und jünger) ihr Können am Hockeyschläger unter beweis zu stellen. Wie es für die Minis typisch wurde 3 gegen 3 auf 4 Tore gespielt, auf zwei Feldern.

Natürlich sollte der Spaß im Vordergrund stehen, aber ein Blick auf die Ergebnisse ist trotzdem interessant. Hier die Podestplätze:

Minis (6 Jahre und jünger)

1 – Chemnitz

2 – Magdeburg

3 – Tresenwald 1

D-Kinder (7 und 8 Jahre) – Staffel 1

1 – Borna

2 – ATV 1 und HCLG 2

D-Kinder – Staffel 2

1 – Magdeburg und HCLG 3

3 – ATV 2

Die Organisation des bunten Treibens wäre uns nicht ohne die vielen Helfer gelungen. Ein großes Dankeschön an alle Schiedsrichter, Kampfrichter, Küchenfeen und die uns unterstützt haben.