Saisonvorbereitung wU12

Nachdem unsere Mädels der wU16 sind auch unser Mädels der wU12 in die Vorbereitung gestartet.

Für sie ging es nach Chemnitz. Auch die Unterstützung vom TSV Leuna reiste mit an. Denn auch in dieser Altersklasse bekommen wir Unterstützung aus Leuna.

Aufgrund von Krankheit und Familienfeier reiste leider nur eine kleine Auswahl nach Chemnitz.

Je kleiner die Mannschaft um so größer der Kampfgeist. Und dieser verhalf unseren Mädels im ersten Spiel zu ersten Sieg. Tolle Leistung!

Vier weitere Spiele galt es noch an diesem Tag zu bestreiten. Dabei lieferten sich unsere Mädels spannenden Duelle unter anderem gegen die Mannschaften aus Prag und Bayreuth. Auch wenn die Kräfte immer weniger wurden mit jedem Spiel ließ der Kampfgeist nicht nach.

Am Ende belegten unser Mädels einen tollen 5.Platz.

Aber einen zweiten wichtigen Zweck hat das Turnier erfüllt. Die Freundschaft zwischen den Spielerinnen aus Leipzig und Leuna ist noch enger geworden. Das verspricht viel für die bevorstehende Saison.

Feldsaison unsere U12

Unsere Mädels und Jungs der Altersklasse U12 haben sich in dieser Saison zusammen getan. Die Mädels haben die Jungs an ihren Spieltagen unterstützt.

Die Saison ging sehr durchwachsen los. Beide Teams mussten sich in den ersten Spielen noch zusammenfinden. Doch durch regelmäßiges gemeinsames Training konnten sie ihre Leistung Stück für Stück steigern.

Der Kampfgeist war in jedem Spiel zusehen und so konnten die Mannschaft sich auch über einige Siege freuen.

Am Ende der Saison konnten sich die Mädels und Jungs über Platz drei freuen.

 

Trainingstag in Leuna

Die Hallensaison steht in naher Zukunft vor der Tür. Wir haben eine weibliche U12 und zu U16 gemeldet. Die dringend benötigte Verstärkung werden wir von den Spielerinnen vom TSV Leuna bekommen.

Einen ersten Kontakt der Mädels gab es noch vor den Sommerferien bei einem gemeinsamen Training auf dem Leipziger Rasen.

Am Samstag fand ein gemeinsamer Trainingstag in Leuna statt. Insgesamt 14 Mädels aus der wU12, wU14 und wU16 nahmen an diesem tollen Tag teil.

In der gemeinsamen Trainingseinheit am Vormittag stand die Festigung der Basics im Mittelpunkt. Nach einer kurzen Pause ging es mit der zweiten Einheit des Tages weiter. Hier spielten zunächst die wU12 und wU16 untereinander. Der Abschluss war ein gemeinsames Großfeldspiel aller Spielerinnen gemeinsam.

Nach dem vielen Sport gab es eine gemeinsame runde italienische Stärkung.

Ein sehr gelungener Tag der Vorfreude für die Hallensaison mit sich gebracht hat. Danke für die Gastfreundschaft an den TSV Leuna.

 

Vorbereitung ist alles!

Für eine noch bessere Vorbereitung hatten sich Lucy und Fine mit den beiden Trainer der C-Mädchen Lena und Eric zusammen getan. Am Freitagnachmittag der sechsten Ferienwoche trafen sich die C- und B-Mädchen auf dem Platz um gemeinsam bzw. gegeneinander zu spielen.

So spielten erst die C-Mädchen gegen die B-Mädchen und danach wurden die beiden Altersklassen gemixt. Die zwei Stunden Spiel und Spaß sollten dazu dienen, dass sich die Mädchen besser kennenlernen, da die B-Mädchen im SHV Herbst Cup von Teilen der C-Mädchen unterstützt werden.

Ein toller Nachmittag ging damit zu Ende und hoffentlich ist die Motivation und der Zusammenhalt jetzt groß genug für die ersten Spieltage im September. Wir danken allen die dabei waren.

Lucy&Fine

Teambuilding der B Mädchen

Im September stehe die ersten Spieltage des SHV Herbst Cups an. Zur Vorbereitung auf die Turniere, nach der langen Corona-Pause, trafen sich die B-Mädchen und ihre Trainerinnen Lucy und Fine in der letzten Ferienwoche am Mittwoch vor der Kletterhalle No Limit im Zentrum-Nord.

Lucy und Fine hatten sich überlegt mit den Mädchen nicht nur gemeinsam etwas zu unternehmen sondern auch, dass sich die Spielerinnen sportlich betätigen können und so waren fast zwei Stunden eingeplant zum Bouldern.

Beim Bouldern klettert man ohne Seil und Gurt an Felsblöcken, Felswänden oder künstlichen Kletterwänden, wie es auch im No Limit der Fall ist, in Absprunghöhe.

Die Mädels haben die zwei Stunden komplett ausgekostet, wenn auch nicht die ganze Zeit geklettert wurde;). Zur Belohnung gab es am Ende noch ein Eis, bevor die Eltern ihre Kinder wieder abgeholt haben. Nachdem die Mädchen sich fast sechs Wochen nicht gesehen hatten, war es ein schöner Vormittag für alle, die dabei waren.

Lucy&Fine

Lipsiade 2019

Traditionell im Juni findet in der Stadt Leipzig die Lipsiade statt. Unsere Mädchen und Knaben B waren auch in diesem Jahr dabei. Der Kampf um die begehrten Medaillen wurde bei sonnigsten Wetter am 15.06.2019 ausgetragen. Schauplatz für diese spektakulären Spiele war der Kunstrasenplatz des LSC.

Unsere Mädchen starteten mit einem sensationellen 2:0 Sieg in die Spiele. An ihre gezeigte Leistung konnten sie auch in den folgenden Spielen anknüpfen. Die angereisten Fans sahen eine gute Leistung unserer Mädels. So wurde auch das Unentschieden gegen Dresden kräftig bejubelt. Leider machte die zunehmende Hitze unseren Spielerinnen sehr zu schaffen und somit konnte kein weiterer Erfolg verbucht werden. Am Ende belegten sie Platz 4.

Auch unsere Jungs zeigten sich von ihrer kämpferischen Seite und so gelang es ihnen das Spiel um Platz 3 zu erreichen. Ein spannendes Spiel konnten die Zuschauer verfolgen. Beide Mannschaften gönnten sich gegenseitig nicht einen Millimeter des Spielfeldes. So endet das Spiel mit einem 0:0. Um eine Entscheidung treffen zu können wurde ein Penalty schießen mit jeweils drei Schützen ausgetragen. Dank einer sensationellen Torhüterleistung von Marlon gelang es unseren Jungs dieses Duell für sich zu entscheiden. Der Jubel über die Bronze-Medaille war groß.

Hockeycamp des HCLG

45 kleine und größere Hockeyeulen bevölkerten für eine Woche wieder die Friesenhalle, denn dort ging das beliebte Winterferien-Camp des HCLG in seine nächste Runde. Und unseren jüngsten Hockeyspielern (im Alter von 4 bis 14 Jahren) wurde auch in diesem Jahr so einiges geboten. Neben – sicher anstrengenden – Trainingseinheiten standen ein Besuch der nahegelegenen Red-Bull-Arena, der traditionelle Bastelnachmittag und natürlich das große Abschlussturnier auf dem Programm. Sehr viel Zeit, Energie und Herzblut steckten unsere Nachwuchsübungsleiter in dieses alljährliche Highlight, bei dem die denkmalgeschützten Mauern der Friesenhalle für fünf Tage und Nächte unseren Nachwuchs beherbergen. Hier das schon legendäre Camp-Tagebuch der Kinder:

Montag:
Heute war bis 1000 Uhr Anreise in der Friesenhalle. Nachdem alle angekommen sind, wurden sie begrüßt und durften sich frei bewegen bis es zum Mittagessen Nudelsalat gab. Danach war erstmal Mittagsruhe. Am Nachmittag waren Staffelspiele für alle angesetzt und der Fotograf der Leipziger Volkszeitung besuchte uns (Anm. der Redaktion: der Artikel stand am 20.2. in der LVZ). 1800 gab es dann Abendbrot und von 1930 bis 2000 Handyzeit für alle, 2000 gab es dann einen Film zum Angucken.


Dienstag:
Minis: waren morgens auf dem Spielplatz und nachmittags waren sie in der Halle und haben gespielt.
C-Kinder: sie waren erst auf dem Völkerschlachtdenkmal und haben danach Hockey in der Halle gespielt.
B-Kinder: bei ihnen begann der Tag ebenso wie bei den C´s, sie waren auf dem Völkerschlacht-denkmal und am Nachmittag machten sie draußen auf der Wiese Bewegungsspiele.
A-Kinder: sie waren am Morgen joggen und haben danach Hockey gespielt. Am Nachmittag waren sie dann auch auf dem Völkerschlachtdenkmal.


Mittwoch:
Minis: die Minis haben die ganze Zeit gespielt und vor dem Mittagessen wurde gebastelt
C-Kinder: vormittags waren die C´s auf dem Sportplatz und haben Spiele gespielt. Danach gab es Mittagessen und zwei Stunden Mittagsruhe. Am Nachmittag haben sie gebastelt und die Jungs haben danach noch Fußball gespielt.
B-Kinder: nach dem Frühstück haben die B´s in der Sporthalle trainiert und am Nachmittag gebastelt.
A-Kinder: die A´s haben nach dem Frühstück gebastelt und danach Mittag gegessen. Am Nachmittag haben sie dann Hockey gespielt.


Donnerstag:
Minis: die kleinen Kinder hatten vormittags Freizeit und am Nachmittag waren sie im Kugellino.
C-Kinder: hatten am Vormittag Hockeytraining und am Nachmittag …
B-Kinder: waren joggen und haben Spiele veranstaltet, bevor es am Nachmittag …
A-Kinder: waren nach dem Frühstück bowlen und nachmittags …
… waren alle (außer den Minis) zur Stadionführung in der Red-Bull-Arena und es hat sehr viel Spaß gemacht!


Freitag:
gab es für alle das traditionelle Mixed-Hockeyturnier und natürlich das Camp-Geschenk, diesmal einen dunkelblauen Sportpullover mit Vereinslogo. Danach war Mittagessen, Einpacken und Aufräumen angesagt, bis nach und nach alle wieder abgeholt wurden.

Wie immer geht natürlich ein riesengroßes Dankeschön Mandy Göserich und Siri Krüger, an alle Trainer und Betreuer, Mitorganisatoren, „Bastel-Eulen“ und „Essenshelfer“, ohne die das Ferien-Camp so nicht machbar wäre!

Großer Jubel bei den B-Mädchen

Am Anfang der Saison stellten sich Lippi und Antje als neues Trainerteam unseren B-Mädchen vor. Für Mannschaft und Trainer begann eine interessante Zeit, in der beide Seiten viel lernen konnten.

Die Saison lief durchwachsen. Eine stetige Verbesserung war zu erkennen, aber trotzdem lies der erste Sieg noch auf sich warten.

Heute, am 26.09.2018, sollte sich dies ändern. Die Neuansetzung des Spiels gegen den LSC wurde auf dem heimischen Grün ausgetragen. Das sonnige Herbstwetter lockte viele Fans der Mädels an den Spielfeldrand. Die Aufregung der Spielerinnen und Trainer war überall zu spüren.

Doch leider übertrug sich dies auch auf das Spiel unsere Mädels. In der ersten Halbzeit präsentierten sich unsere Mannschaft sehr zurückhaltend. Trotz einiger schöner Aktionen fehlte es dem Spiel an Leidenschaft. So gelang es dem LSC mit 1:0 in Führung zu gehen.

In der Halbzeitpause gab Lippi den Mädels noch ein paar helfende Worte mit in die zweite Spielhälfte. Keiner der Zuschauer wuste die Worte, aber sie haben geholfen. Unsere Mädels zeigten eine leidenschaftliche zweite Halbzeit. Endlich konnte das Trainierte angewendete werden. So gelang schnell der Anschlusstreffer. Danach drängten die jungen Eulen immer weiter in die generische Hälfte, so dass 3 Minuten vor Schluss das erlösende 2:1 für den HCLG fiel. Der Jubel am Rand und auf dem Feld war riesig und konnte nur vom Jubel beim Abpfiff übertroffen werden.

Es war geschafft. Nicht nur der erste Sieg für Mannschaft und Trainer, sondern auch der Einzug in die Platzierungsrunde.

Diese findet am Sonntag, dem 30.09.2018, auf unserem Hockeyplatz statt. Hoffentlich können unsere Mädels an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen.

Sparkassen Lipsiade 2018

Am 09.06.2018 fand die jährliche Sparkassen Lipsiade in Leipzig statt. Ein Veranstaltung in 30 Sportarten in der die Kinder um die begehrten Medaillen kämpfen.

Auf dem Kunstrasen des LSC fanden die Wettkämpf des Hockeysportes statt – Altersklasse Mädchen B und Knaben B. Beginn dieser traditionellen Veranstaltung war 10 Uhr. Aufgrund der heißen Temperaturen wurde die Spielzeit auf 15min gekürzt.

Insgesamt waren 5 Mädchen- und 6 Knaben-Mannschaften angetreten. Auch der HCLG war mit einer Mädchen- und einer Knabenmannschaft vertreten. Bei unseren Jungs mussten die eigentlich für diese Turnier geplanten Spieler beim Punktspiel der A-Knaben aushelfen. So ging eine reine C-Knabenmannschaft an den Start. Zusätzlich war unsere sehr junge Truppe durch verletzungsbedingte Ausfälle geschwächt und trat somit in Unterzahl an. Die Mädels erklärten sich bereit jeweils eine Spielerin pro Spiel den Jungs zur Verfügung zu stellen. Dank Torhüterin Laura (C-Mädchen) war auch der Kasten beider Teams immer besetzt. Starke Leistung an diesem heißen Sonnentag!

Unsere jungen Spieler kämpften sich tapfer durch ihre Spiele. Hatten aber aufgrund ihrer technischen, taktischen und körperlichen Differenzen zu den älteren Spieler keine Chance um die Medaillen mit zu kämpfen. Im letzten Spiel bekamen sie Unterstützung von Hummel. Er kam direkt vom Spiel der A-Knaben, um unsere Jungs zu unterstützen. Danke Hummel!

Bei unseren Mädels sah es anders aus. Die Mannschaft war gut besetzt und fast vollständig. Die Mädels schienen motiviert, konnten aber ihre Leistung im ersten Spiel nicht abrufen. Vor dem nächsten Spiel wurde sich nochmals zusammengesetzt um die Hockeygeister wecken. Doch leider wollten diese nicht wirklich erwachen. Trotz aller Bemühungen blieben die Mädels weit unter ihrer eigentlichen Leistung. Nur im letzten Spiel konnte ein Unentschieden erkämpft werden.

Trotz der Ergebnisse war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung der Stadt Leipzig und des SHV. Danke an alle Helfer!

Erster Saisonerfolg für unsere B-Mädchen

Am Samstag, dem 09.12.2017, fand der zweite Spieltag der Saison für unsere B-Mädchen bei SV Tresenwald statt.

Nach dem mäßigen Saisonstart sollte sich an diesem verschneiten Tag einiges ändern. Im ersten Spiel stand die Mädels dem SSC Jena gegenüber. Mitte der ersten Halbzeit konnten unsere Mädels in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit gelang Jena noch der Ausgleichtreffer. Aus der Halbzeit kamen unsere Mädels mit starkem Willen, sich den Sieg zu holen.

Durch eine gute Vorarbeit von Amy (eigentlich C-Mädchen) gelang es Theresa den Siegtreffer zu erzielen. Die Verteidigung, geführt durch Fiona, gelang es die Offensivaktionen von Jena zu unterbinden. Auch Torhüterin Janice zeigte sich von ihrer besten Seite und lief alle Strafecken ab. Auch nach dem Abpfiff des Spieles hieß es für Trainerin und Fans noch zittern. Denn Jena gelang es vor dem Abpfiff noch eine Strafecke zu erspielen. Diese konnte zwar abgewehrt werden, aber durch einen Fehler gab es eine erneute Strafecke und das wiederholten die Mädels dreimal, bis der Ball dann endlich aus dem Schusskreis geschossen werden konnte und der erste Sieg bejubelt wurde.

Der zweite Gegner des Tages war der Gastgeber SV Tresenwald. Es gelang unseren Mädels, durch einen gut gespielten Angriff, in Führung zugehen (Torschützin Amy). Leider gelang Tresenwald noch vor der Pause der Ausgleich. Auch nach der Pause zeigten sich die Leipzigerinnen kämpferisch, leider reichte es nicht für den zweiten Sieg. Das Spiel endete 4:1 für den SV-Tresenwald.

Dabei waren: Theresa, Leni, Janice, Emma, Fiona, Laura und unsre zwei C-Mädchen Lena und Amy