27. Osternienburger Hockeyfest

Am Wochenende, 22./23.Juni, fand das traditionelle Hockeyfest in Osternienburg statt. Unsere Mädchen C, Knaben C und Knaben B nahmen am Spaßturnier teil.

Gespielt wurde an beiden Tagen auf Kleinfeld bei bestem Sommerwetter. Wichtiger als die Spiele waren für alle das Drumherum. Für alle gab es etwas zu tun zwischen den Spielen: Kegeln, Losen, Hockeyshop, Bastelstraße und ganz viel frei Fläche zum Toben und Spielen.

All Mannschaften konnten sich über gute Spiele freuen. Unsere drei B-Knaben wurden tatkräftig von den C-Knaben unterstützt und konnten den 5. Platz erringen. Unsere C-Knaben erkämpften sich den 6. Platz. Unsere C-Mädchen blieben in ihren Spielen gegen die Gemeinschaft aus Köthen und Osternienburg ungeschlagen und erkämpften sich so Platz 1.

Ein tolles Wochenende für Kinder und Betreuer! Danke an Manfred, Mandy, Anton, Eric, Ralph, Stefan und Siri!

Senioren und Senorinnen erfolgreich in Leuna

Am 15.6.2019 feierte der TSV Leuna seinen 100. Geburtstag und gleichzeitig 88 Jahre Hockey in Leuna. Die Seniorinnen und Senioren des HCLG folgten der Einladung von Hockey-Abteilungsleiter Adi Rehder zu einem Seniorenturnier sehr gern und gratulierten herzlich. Bei den Damen war das Teilnehmerfeld leider sehr überschaubar geblieben, was leider in letzter Zeit häufiger zu beklagen war. So standen sich lediglich die Seniorinnen des LSC und unseres Vereins gegenüber. Geplant war eine Serie Best-of-three. Nach einem überzeugenden 4:2-Sieg im ersten Spiel ging unseren Damen in der Hitze von Leuna im zweiten Spiel die Luft aus und man musste sich 3:5 geschlagen geben. Schiedlich friedlich wurde danach auf das Entscheidungspiel verzichtet, wobei unsere Damen nach Turnierschluss den längeren Atem bewiesen und so den Pokal mit nach Hause nehmen durften.

Bei den Herren entwickelte sich ein spannender Dreikampf. Nachdem unsere Herren ihr Auftaktspiel souverän mit 5:2 gegen Torgau gewannen und auch beim 3:1 gegen Erfurt wenig anbrennen ließen, kassierten sie danach gegen Köthen trotz großem Kampf die fast schon gewohnte Niederlage. Als nach dem darauf folgenden 4:1-Sieg gegen Leuna alles nach einem 2. Platz aussah, verlor Köthen doch noch recht überraschend gegen Torgau, so dass vor den abschließenden drei Partien mit Köthen, Torgau und dem HCLG drei Mannschaften punktgleich und nur minimal durch das Torverhältnis getrennt vorn lagen. Unsere Herren mussten vorlegen und taten dies überzeugend mit einem 7:1 gegen den ATV. Leider musste Torgau durch die vorzeitige Abreise Erfurts mit einer damit lediglich 3:0-Wertung seine Chancen auf den Turniersieg begraben und konnte nicht mehr eingreifen. Nun hing alles am letzten Spiel zwischen Köthen und Gastgeber Leuna. Leuna lieferte einen großen Kampf. Nach der 1:6-Niederlage blieb in der Endabrechnung genau ein Tor mehr und damit das bessere Ende für unsere Herren, die damit mal wieder einen Turniersieg feiern konnten, nachdem es zuletzt mehrfach knapp nicht geklappt hatte. Zu bemerken ist, dass Stephan Fiedler mit Turniersieg und als mehrfacher Torschütze einen sehr erfolgreichen Einstand feierte.

Mit dabei beim HCLG: Andrea (Mausi) Wiebicke, Lena Tröllsch, Manuela Illgen, Susanne Conradi, Claudia Höhne, Kaj Krüger, Jeanette Scharte

Thomas (Nülle) Nägler, Michael Lucke, Manuel Küfner, Guido Klauß, Alexander Tröllsch, Stephan Fiedler, Manfred John, Jörg Hofmann.

Unser Urgestein wird 70

Horst, eines der ersten Mitglieder des Hockeyeulenteams, ist nach wie vor unser größter Fan und teilt mit uns die schönen Events auf und neben dem Hockeyfeld. So unterstützt er uns im Kampfgericht bei unserem Heimturnier oder auch als Weihnachtsmann bei der Vereinskinderweihnachtsfeier.
Am Samstag feierten wir gemeinsam seinen 70.Geburtstag. Wie bei uns so üblich, ließen wir auch Horst nochmal in eine Hockeyvergangenheit schauen.
Wir brachten ihm seine ehemalige Torwartausrüstung mit und baten ihn diese anzulegen. Mit viel Freude auf beiden Seiten zeigte er uns, daß das Torwarttalent immer noch in ihm steckt.
Neben dem selbstgebackenen Geburtstagskuchen, schenkten wir Horst auch sein ehemaliges Torwarttrikot auf dem wir alle unterschrieben. Auf das nächste Event eine Drachenbootfahrt mit Horst freuen wir uns alle schon.
Kaj Krüger

Grünauer Hockeyeulen traditionell beim LVZ-Fahrradfest dabei

Wie schon traditionell waren auch am Sonntag, 12.05.2019 Grünauer Hockeyeulen am Start der Mitgas-Tour (45km) beim LVZ-Fahrradfest.

Nach einem regnerischen Vortag schien am Sonntag die Sonne, aber es war Wind angekommen der uns besonders auf dem Rückweg ganz schön entgegen blies. Trotzdem hatten wir auf der ganzen Tour viel Spaß und planten unter anderem den nächsten Radausflug zum Männertag.

Zur Pause an der Magdeborner Halbinsel kühlte sich Regina im kühlen Nass ab, während alle anderen sich das Pausenbrot in der Sonne schmecken ließen.

Nach insgesamt 45km vom Völkerschlachtdenkmal rund um den Störmthaler See und entlang des Markleeberger Sees erreichten wir glücklich das Ziel am Startpunkt. Bevor es für alle mit dem Fahrrad weiter auf den Heimweg ging, genehmigten wir uns noch einen Siegertrank und freuten uns, dass wir es wieder geschafft hatten.

Kaj Krüger

Aus 1,2,3 wird Leipziger Allerlei

Am 11.05.2019 fand bei strömenden Regen der 11. Gloriosen-Cup in Erfurt statt. Da sowohl das Elternhockeyteam vom LSC, als auch von Köthen und die Hockeyeulen nicht genug Mitspieler stellen konnten, starten wir unter der Flagge des LSC als Leipziger Allerlei.

In dieser neu formatierten Spielgemeinschaft bestritten wir mit sehr ausgeglichenen und ruhigen Spielen die Vorrunde. Durch 2 Siege, zwei Unentschieden und ein verlorenes Spiel beendeten wir die Vorrunde als Dritter der Staffel. Unsere Hockeyeulen Jeanette und Regina waren an unserer positiven Torausbeute beteiligt. Das Spiel um den 5. Platz bestritten wir gegen die Puffbohnen aus Erfurt und schafften ein Unentschieden, somit teilten wir uns den Platz.

Am Ende des Turniers waren wir pitschnass und durchgefroren vom vielen Regen aber mit unserem neuen Team sehr zufrieden. Dieses Turnier machte uns sehr viel Freude, so dass wir uns auf eine Wiederholung bei passender Gelegenheit freuen.

Kaj Krüger

Von den Grünauer Hockeyeulen

Mädchen C triumphieren beim Tresi-Cup

Am Samstag, dem 04.05.2019, waren unsere Mädchen und Knaben C zu Gast beim SV Tresenwald. Zur Vorbereitung für die Feldsaison nahmen beide Mannschaften am Tresi-Cup teil.

Bei bestem Regenwetter bestritten die Teams ihre Spiele gegen ATV Leipzig und SV Tresenwald. Unsere Mädels zeigten von der ersten Minute an, dass sie große Lust auf Feldhockey haben. So gelang es Emma ihr erstes Tor in einem Punktspiel zu schießen. Und da ihr das noch nicht reichte lies das Zweite nicht lang auf sich warten. Fenja konnte sich gut in der gegnerischen Hälfte durchsetzen und den Ball im oberen linken Eck versenken.

Hochmotiviert gingen Mädels und Fans ins zweite Spiel. Auch hier gelang es unseren Mädels durch schönes Kombinationsspiel vier Tore zu erzielen. Tatkräftige Unterstützung im Sturm leisteten Celine und Marieke. Beide mit ihrem Debüt bei den C Mädchen. In beiden Spielen hatten unsere Abwehrspielerinnen Malin, Merle und Elli die gegnerischen Spielerinnen im Griff. Aber auch Torhüterin Amelie konnte bei ihrem Debüt zeigen was sie gelernt hat. Auf null reingelassene Tore und 100% gehaltenen Penaltys kann man schonmal stolz sein. Der Turniersieg wurde von Mädels, Trainern und Fans ausgiebig gefeiert.

Auch unsere Jungs zeigten sich von ihrer kämpferischen Seite. Im ersten Spiel mussten sich Trainer und Spieler erst noch finden. Denn seit dieser Saison haben die Jungs ein neues Trainerteam an ihrer Seite. An dieser Stelle ein „Herzlich Willkommen“ an Stefan und Ralph. Die Niederlage aus dem ersten Spiel wollten unsere Jungs im zweiten Spiel wieder gut machen. Kämpferisch und mit guter Teamleistung gelang ihnen dies auch. Die Freude über den Sieg war groß. So konnten die Knaben C den 2. Platz bejubeln.

Aus dem Winterschlaf erwacht

Das war das Motto beim diesjährigen Eulenerwachen. Zum zweiten Mal fand unser kleines Saison Opening statt. Groß und Klein kamen am 13.04.2019 zusammen auf dem heimischen Kunstrasen um die bevorstehende Feldsaison einzuläuten. Insgesamt 70 Spielerinnen und Spieler aus allen Mannschaften, von D Kindern bis zu den Senioren und Elternhockeyspielern, trafen sich um gemeinsam ein kleines Turnier zu bestreiten. Die 7 Teams kämpften im Modus Jeder-Gegen-Jeden auf Dreiviertelfeld um den kleinen weißen Ball.

Die Kombination aus Groß und Klein hat allen Beteiligten und den zahlreichen Fans sehr viel Freude bereitet. Und jeder konnte von seinen Mitspielern und Gegenspielern was lernen.

Ein schöner Nachmittag trotz des kalten Aprilwetters. Auch unser Senioren-Stammtisch lies es sich nicht nehmen die neue Saison zu eröffnen.

Danke an Claudi für die Organisation und ihre vielen Helfern. Ohne euch wäre es nicht möglich.

Für die bevorstehende Saison wünschen wir allen Teams viel Erfolg!!!

What a Weekend!!!

Viele alte und neue Gesichter, gutes Wetter und tolles Training… am ersten April-Wochenende trafen sich alle MALANAs (Master Ladies Nationalteams) in Krefeld zum großen Master-Wochenende. Mit dabei waren diesmal drei Lindenauerinnen: Andrea „Mausi“ Wiebicke (W55), Manuela Illgen (W50) und Susi Conradi (W45), die um eine Nominierung für die diesjährigen Europameisterschaften in Krefeld bzw. Rotterdam gekämpft haben. Es wurde aber nicht nur viel Hockey gespielt, sondern auch viel gelacht und die Zeit zusammen genossen! Erstaunlich ist dabei vor allem, wie rasant der Damen-Masters-Bereich im Moment wächst. Gestartet im Februar 2017 bei der heimischen Hallen-WM waren im vergangenen Sommer mit der W40 und W50 zwei Teams bei der Masters-WM in Barcelona am Start. Dieses Jahr haben die MALANAs erstmals in allen fünf Altersklassen (W35 bis W55) Mannschaften gemeldet. Es geht also voran!

Wenn du auch mal dabei sein möchtest, melde dich bei uns: malanas@gmx.de

Susi Conradi

HCLG around the World

1. Neuseeland
Überraschende Post erhielt der HCLG Ende März: eine Postkarte aus Neuseeland trudelte im Büro ein mit den herzlichsten Urlaubsgrüßen von Julia Böhm (Damen) und Max Geißler (Herren), die sich seit Oktober auf Weltreise befinden. Die entsprechenden Bilder zur Ozeanien-Reise folgten dann per WhatsApp und auch das Hockeyspiel kam Down Under nicht zu kurz! Mittlerweile sind die beiden in Australien, weiter geht es dann noch über Indonesien, Thailand, Vietnam und Nepal bevor sie Ende Juli zurück nach Deutschland kommen und hoffentlich in der neuen Feldsaison wieder durchstarten.

2. Hawaii
Seit Mitte März tourt Janine Wiebicke, Trainerin unserer Damen und weiblichen Jugend, nun schon durch Hawaii und schickt von diesem Ende der Welt liebe Urlaubsgrüße an den HCLG. Bis Ostern genießt sie noch die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten und die Sonne, wird aber von ihren Teams schon sehnlichst zurück erwartet. Begleitet wird sie von unserer ehemaligen Spielerin Katja Wende.