Mädchen C starten in die Platzierungsrunde

Nach einer durchwachsenen Saison wollen unsere Mädchen C ihr Können nochmal unter Beweis stellen. In der Platzierzungsrunde wird um die Plätze 7 bis 12 gespielt.

Das Ziel vom Trainerteam wurde klar formuleiert: Platz7! Eine Belohnung soll es für die Mädels natürlich auch geben.

So starteten die Mädels hoch motiviert in das erste von zwei Wochenenden. Und das mit Erfolg! Zwei Siege aus zwei Spielen erkämpften sich die Mädels. 10 Tore von 5 unterschiedlichen Schützinnen gab es zu verbuchen.

Jetzt heißt es Daumendrücken für das nächste Wochenende 😉

Einlösen von Geburtstagsgutscheinen

Nach dem wir mit Hajo und Horst schöne runde Geburtstage gefeiert haben, waren wir jetzt dran unsere Geschenkgutscheine einzulösen.
So starteten wir mit Horst am Freitag, 06.09.2019 zu einer Drachenbootfahrt über die Flüsse von Leipzig. Gestartet wurde im Stadthafen. Über den Elstermühlgraben kamen wir am Palmengartenwehr vorbei zur Weißen Elster und bogen in den Karl-Heine-Kanal ab. Diesen fuhren wir bis zum Stelzenhaus, wo wir das Drachenboot drehten und auf dem Rückweg noch einen Abstecher ins Elsterflutbett unternahmen. Gesteuert wurde das Drachenboot durch unsere Muskelkraft und durch einen Guide, der uns viele Dinge über die Entstehung der Flüsse in Leipzig erzählte.
Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten im Paddeln kamen wir aber dann ganz gut zurecht und waren nach ca. 2 Stunden am Ausgangspunkt zurück. Dort gönnten wir uns einen kleinen Imbiss und ließen den Tag mit Horst gemütlich ausklingen.
Eine Woche am Samstag, 14.09.2019 später starten wir mit Hajo als Hauptperson zu einer Oldtimerbus- Stadtrundfahrt. Eigentlich sollte es der Postbus sein, aber dieser hatte eine Reifenpanne und wir durften im Mercedes-Cabriolet-Bus fahren. Zum Glück spielte das Wetter mit. Wir fuhren quer durch die Stadt von Grünau aus. Die Marketenderin gab uns viele Einblicke ins Leipzig und ins sächsische. Auch wir als Leipziger bekamen noch einige neue Informationen. Die Tour endete in Lützschena, wo Jeanette und Heiko zu einem gemütlichen Ausklang am Grill eingeladen hatten.
Kaj Krüger

6. Knüppelturnier in Freiberg

Am 31.08.2019 startet das Feldturnier der Bergstadtknüppel bei sommerlich sehr heißen Temperaturen. Gleich in unserem ersten Spiel standen wir den Hockeylöwen aus Chemnitz gegenüber und konnten mit einem torlosen Unentschieden ins Turnier einsteigen. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Spiel gelang uns gegen den Gastgeber ein 2:1 Sieg. In diesem Duell spielten wir deutlich besser zusammen und konnten den Sieg durch Tore von Ralph und Bea erkämpfen. Im Spiel gegen Erfurt zeigten wir zwar viele gute Spielzüge, trafen aber leider das Tor nicht. Hajo unser Torwart, lobte uns trotzdem, weil es ihm aus seinem Kasten sehr gut gefallen hatte. Im nächsten Spiel gegen Potsdam waren wir in der ersten Minute noch nicht beim Spiel und liefen somit einem 1:0 Rückstand bis zum Ende des Spieles hinter her.
Unser letztes Gruppenspiel startete gegen die Bautzener Rasenschnecke. Nach dem sich die Rasenschnecken die Seitenwahl und den Ball sicherten, ließen wir uns Sieg nicht auch noch nehmen. Durch Tore von Jeanette, Mario und Stephan und eine kämpferisch starke Mannschaftsleistung gelang uns ein ungewöhnlich hoher Sieg mit 4:0.
Mit nur einem Punkt zu wenig belegten wir den 3.Platz unserer Staffel und konnten an diesem Tag die Hitzeschlacht beenden. Turniersieger wurde das Elternhockeyteam aus Cöthen.
Für die Hockeyeulen spielten: Hajo, Kathleen, Stephan, Heiko, Jeanette, Bea, Ralph, Mario und Kaj
Kaj Krüger

4. Leipziger Bewegungs-KOMM!Pass

Beim 4. Leipziger Bewegungs-KOMM!Pass am 31.08.2019 waren wir am Start, um Kindern zwischen 6 und 10 Jahren den Hockeysport vorzustellen und sie von unserem Sport und Verein zu begeistern.
Diana, Tobi, Sina, Amy-Rose und Nele haben bei den vorherrschenden Temperaturen echtes Durchhaltevermögen bewiesen und konnten als eine der drei beliebtesten Sportarten bei den Kindern punkten und viel positives Feedback einholen. Da Amy-Rose beim 1. Leipziger Bewegungs-KOMM!Pass ihre Liebe zum Hockeysport entdeckte, wurde sie vom Veranstalter interviewt und konnte noch einmal Werbung für unseren Verein machen.
Nun liegt es an den Kindern und deren Eltern, den Weg zu uns auf sich zu nehmen und ein Probetraining zu absolvieren.
Wir haben unser Bestes gegeben und sind im nächsten Jahr gerne wieder vor Ort.

Masters EM Hockey in Rotterdam und Krefeld

„Alter schützt vor Hockey nicht“ – und so erleben die Masters so einen Zulauf, dass mittlerweile die EM wegen des großen Starterfeldes zweigeteilt in Rotterdam (Ü35, Ü40, Ü45) und Krefeld (Ü50, Ü55) stattfindet.
So war Deutschland in der letzten Juliwoche in Rotterdam mit der maximalen Anzahl von sechs Auswahlteams vertreten. Am erfolgreichsten waren dabei die Herren Ü35 und Ü45 mit Silber sowie die Damen Ü40, die jeweils mit einer Bronzemedaille heimkehrten.
Die Leipziger Farben vertrat dabei im Ü45-Team unsere Susanne Conradi. Leider war die Damenmannschaft der über 45-jährigen beim Turnier nicht gerade vom Glück verfolgt, sowohl im Halbfinale als auch im Spiel um Bronze unterlag man nach Unentschieden im Penalty-Shoot-Out. So blieb leider am Ende nur der undankbare 4. Platz.
Auf eine bessere Ausbeute hoffen die deutschen Teams bei den am Donnerstag, dem 8. August, beginnenden Ü50- und Ü55-Masters-EM in Krefeld, hier sind mit Andrea Wiebicke (Ü55) und Manuela Illgen (Ü50) gleich zwei Lindenauerinnen am Start und kämpfen mit ihren Teams um Medaillen. Wir drücken die Daumen!

Auch in diesem Jahr …

… wurde am letzten Tag vor den Ferien das Kindersportabzeichen „Flizzy“ in unsere Sporthalle Frienstraße abgenommen.

14 zukünftige Schulkinder aus dem Spielhaus Linde kamen höchst motiviert zu uns.

Jonas und Siri stellten das sportliche Können der Kinder auf den Prüfstand. Am Ende konnten wir allen Kindern zum Abzeichen gratulieren und wünschen viel Erfolg in der Schule. Wir freuen uns schon auf die nächsten fleißigen Sportler und Sportlerinnen im nächsten Jahr.

27. Osternienburger Hockeyfest

Am Wochenende, 22./23.Juni, fand das traditionelle Hockeyfest in Osternienburg statt. Unsere Mädchen C, Knaben C und Knaben B nahmen am Spaßturnier teil.

Gespielt wurde an beiden Tagen auf Kleinfeld bei bestem Sommerwetter. Wichtiger als die Spiele waren für alle das Drumherum. Für alle gab es etwas zu tun zwischen den Spielen: Kegeln, Losen, Hockeyshop, Bastelstraße und ganz viel frei Fläche zum Toben und Spielen.

All Mannschaften konnten sich über gute Spiele freuen. Unsere drei B-Knaben wurden tatkräftig von den C-Knaben unterstützt und konnten den 5. Platz erringen. Unsere C-Knaben erkämpften sich den 6. Platz. Unsere C-Mädchen blieben in ihren Spielen gegen die Gemeinschaft aus Köthen und Osternienburg ungeschlagen und erkämpften sich so Platz 1.

Ein tolles Wochenende für Kinder und Betreuer! Danke an Manfred, Mandy, Anton, Eric, Ralph, Stefan und Siri!

Lipsiade 2019

Traditionell im Juni findet in der Stadt Leipzig die Lipsiade statt. Unsere Mädchen und Knaben B waren auch in diesem Jahr dabei. Der Kampf um die begehrten Medaillen wurde bei sonnigsten Wetter am 15.06.2019 ausgetragen. Schauplatz für diese spektakulären Spiele war der Kunstrasenplatz des LSC.

Unsere Mädchen starteten mit einem sensationellen 2:0 Sieg in die Spiele. An ihre gezeigte Leistung konnten sie auch in den folgenden Spielen anknüpfen. Die angereisten Fans sahen eine gute Leistung unserer Mädels. So wurde auch das Unentschieden gegen Dresden kräftig bejubelt. Leider machte die zunehmende Hitze unseren Spielerinnen sehr zu schaffen und somit konnte kein weiterer Erfolg verbucht werden. Am Ende belegten sie Platz 4.

Auch unsere Jungs zeigten sich von ihrer kämpferischen Seite und so gelang es ihnen das Spiel um Platz 3 zu erreichen. Ein spannendes Spiel konnten die Zuschauer verfolgen. Beide Mannschaften gönnten sich gegenseitig nicht einen Millimeter des Spielfeldes. So endet das Spiel mit einem 0:0. Um eine Entscheidung treffen zu können wurde ein Penalty schießen mit jeweils drei Schützen ausgetragen. Dank einer sensationellen Torhüterleistung von Marlon gelang es unseren Jungs dieses Duell für sich zu entscheiden. Der Jubel über die Bronze-Medaille war groß.