Einlösen von Geburtstagsgutscheinen

Nach dem wir mit Hajo und Horst schöne runde Geburtstage gefeiert haben, waren wir jetzt dran unsere Geschenkgutscheine einzulösen.
So starteten wir mit Horst am Freitag, 06.09.2019 zu einer Drachenbootfahrt über die Flüsse von Leipzig. Gestartet wurde im Stadthafen. Über den Elstermühlgraben kamen wir am Palmengartenwehr vorbei zur Weißen Elster und bogen in den Karl-Heine-Kanal ab. Diesen fuhren wir bis zum Stelzenhaus, wo wir das Drachenboot drehten und auf dem Rückweg noch einen Abstecher ins Elsterflutbett unternahmen. Gesteuert wurde das Drachenboot durch unsere Muskelkraft und durch einen Guide, der uns viele Dinge über die Entstehung der Flüsse in Leipzig erzählte.
Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten im Paddeln kamen wir aber dann ganz gut zurecht und waren nach ca. 2 Stunden am Ausgangspunkt zurück. Dort gönnten wir uns einen kleinen Imbiss und ließen den Tag mit Horst gemütlich ausklingen.
Eine Woche am Samstag, 14.09.2019 später starten wir mit Hajo als Hauptperson zu einer Oldtimerbus- Stadtrundfahrt. Eigentlich sollte es der Postbus sein, aber dieser hatte eine Reifenpanne und wir durften im Mercedes-Cabriolet-Bus fahren. Zum Glück spielte das Wetter mit. Wir fuhren quer durch die Stadt von Grünau aus. Die Marketenderin gab uns viele Einblicke ins Leipzig und ins sächsische. Auch wir als Leipziger bekamen noch einige neue Informationen. Die Tour endete in Lützschena, wo Jeanette und Heiko zu einem gemütlichen Ausklang am Grill eingeladen hatten.
Kaj Krüger

Stollenturnier in Dresden

Am ersten Adventssonnabend ist bei den Senioren traditionell Stollenturnierzeit beim ESV Dresden. Dieses Jahr – mit kleiner, aber feiner Besetzung angereist – bekamen wir es in der Vorrunde zunächst mit Potsdam zu tun. Die kurze Spielzeit war herum, bevor beide Mannschaften richtig warm waren und so blieb es bei einem torlosen Unentschieden. Danach verstärkte uns Claudi Höhne und so konnten alle weiteren Vorrundenbegegnungen gegen die tschechischen Gäste aus Pilsen, den ESV Dresden und O’burg mit jeweils 1:0 gewonnen werden. Das bedeutete den Gruppensieg und das Erreichen des Halbfinals gegen Königswusterhausen. Hier nutzten wir die nun auf 15 min verlängerte Spielzeit bis zur letzten Sekunde aus, um mit 2:1 und Manfreds insgesamt dritten Tor bei seinem Seniorendebüt das Finale klar zu machen.

Auch hier ließen wir – erneut gegen O’burg – nach hinten nicht viel anbrennen, konnten aber leider diesmal auch vorn nicht das entscheidende Tor erzielen, so dass es nach dem zweiten 0:0 des Tages zum Siebenmeter-Schießen kommen musste. Von den ersten vier Schützen verschossen jeweils zwei. Im weiteren 1:1 Modus hatte dann O’burg das bessere Ende auf seiner Seite. Trotzdem ein rundherum schöner Turniertag. Glückwunsch an die Sieger und Danke an die Gastgeber für die gewohnt perfekte Organisation.

Mit dabei: Steffen Lippmann, Thomas Nägler, Mario Kommich, Steffen Koch, Manfred John, Claudia Höhne und Jörg Hofmann