Damen setzen Erfolgsserie fort

Die Damen des HCLG konnten in zwei weiteren Heimspielen mit 2:2 gegen Freiberg und 4:1 gegen Jena vier Punkte ergattern und liegen nun in der Tabelle auf Platz drei mit einem Spiel Rückstand zu den Spitzenreitern aus Dresden und vom LSC.

Gegen die in Unterzahl angetretenen Freibergerinnen konnte zur Halbzeitpause eine beruhigende 2:0-Führung (Julia Böhm und Julia Schulze) heraus gespielt werden. Zu beruhigend, wie sich heraus stellte. Einem erfolgreichen Freiberger Schnellangriff und eine abgefälschte Ecke zum 2:2 hatten die Leipzigerinnen trotz eifrigen Bemühens nichts mehr entgegen zu setzen. Da hatte man definitiv zwei Punkte liegen gelassen.

Das sollte gegen Jena nicht noch einmal passieren, obgleich man ebenfalls favorisiert ins Spiel ging. Einem glücklich abgefälschten Treffer von Aline Friebertshäuser folgten der erfolgreiche Abschluss eines Hundekurven-Angriffs durch Theresa Fischer und ein schönes Konter-Solo von Julia Schulze zum 3:0-Halbzeitstand. Aber wieder blieb die Partie umkämpft – waren viele Laufwege zurück zu legen. In den Angriffsdruck der nie aufsteckenden Thüringerinnen fiel zum Glück das 4:0 – wieder durch einen Kontertreffer von Julia Schulze. So schmerzte der Ehrentreffer zum 1:4 auch allenfalls der ansonsten unüberwindbar agierenden Ersatzkeeperin Claudia Höhne im HCLG-Tor ein kleines Bisschen.